1. Grundlegende Bestimmungen

Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, die Sie mit HUETHERTECH als Anbieter und Hersteller schließen. Abweichende Bedingungen des Bestellers von unseren Geschäftsbedingungen gelten nur dann, wenn wir schriftlich und ausdrücklich zugestimmt haben. Ausschließlich aufgrund dieser Bedingungen, auch ohne ausdrückliche Erwähnung bei Verhandlungen, erfolgen unsere gesamten Lieferungen, Leistungen und Angebote.

2. Vertragsschluss und Unterlagen

Auf der Internetseite www.huethertech.de können Sie über das Online-Warenkorbsystem eine verbindliche Bestellung abgeben.
Die Waren zum Kauf werden dabei im „Warenkorb“ abgelegt.
In der Navigationsleiste können Sie den „Warenkorb“ über die entsprechende Schaltfläche aufrufen und jederzeit dort Änderungen vornehmen. Nach dem Sie die Seite „Kasse“ aufgerufen haben und Ihre persönlichen Daten eingegeben haben, werden Ihnen abschließend nochmals alle Bestelldaten auf der Bestellübersichtsseite angezeigt.
Vor Absenden der Bestellung besteht die Möglichkeit, hier sämtliche Angaben nochmals zu überprüfen und gegebenenfalls zu ändern.
Durch Absenden der Bestellung über die Schaltfläche „zahlungspflichtig bestellen“ geben Sie eine verbindliche Bestellung bei uns auf.
Zunächst erhalten Sie eine automatische E-Mail über den Eingang Ihrer Bestellung.
Der endgültige Vertragsabschluss erfolgt erst durch Bestätigung per E-Mail, in welcher Ihnen die Ausführung der Bestellung oder Auslieferung der Ware bestätigt wird (Auftragsbestätigung). Sowohl die Bestellung wird per E-Mail abgewickelt als auch die Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen erfolgt per E-Mail, teilweise auch automatisiert. Aus diesem Grund bitte sicherstellen, dass die von Ihnen bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse zutreffend ist, der Empfang der E-Mails technisch funktioniert und nicht beispielsweise durch SPAM-Filter verhindert wird.
Angaben zu Lieferzeiten sind annähernd und unverbindlich. Ausnahme die Verbindlichkeit wurde ausdrücklich schriftlich zugesagt. Technische und konstruktive handelsübliche Änderungen der Liefergegenstände bleiben vorbehalten, sofern sie zu keiner unzumutbaren Beeinträchtigung des Kunden führen und soweit sie die Gebrauchsfähigkeit des Kaufgegenstandes nicht berühren.

3. Leistungsort und Gerichtsstand

Leistungsort ist der Versandort (Werk- oder Lagerort) und es gilt deutsches Recht. Gerichtsstand ist unser Geschäftssitz, sofern der Besteller auch Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts ist. Gleiches gilt dann, wenn der Besteller keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, er seinen Sitz nach Vertragsschluss ins Ausland verlegt oder sein Sitz im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. (Wir sind berechtigt, den Besteller auch an anderen zulässigen Gerichtsständen zu verklagen.)

Identität des Verkäufers:

HUETHERTECH
Vertreten durch Dipl. Ing. (FH) Mario Hüther
Sauerwiesen 9
66904 Brücken Deutschland
Telefon: 06386 9979998
E-Mail: info@huethertech.de

4. Preise

Zu den in den jeweiligen Angeboten angeführten Preisen kommt die gesetzliche Mehrwertsteuer hinzu. Die anfallenden Versandkosten sind über eine entsprechend bezeichnete Schaltfläche auf unserer Internetpräsenz oder im jeweiligen Angebot aufrufbar. Im Laufe des Bestellvorgangs werden die Versandkosten gesondert ausgewiesen und sind von Ihnen zusätzlich zu tragen.

5. Zahlungsbedingungen

Die Zahlungsarten, die Ihnen zur Verfügung stehen, sind unter der entsprechend bezeichneten Schaltfläche auf unserer Internetpräsenz oder im jeweiligen Angebot ausgewiesen. Sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, ist der Preis ohne Abzug binnen 10 Tagen nach Rechnungsdatum zur Zahlung fällig.
Verzug oder Umstände, welche die Kreditwürdigkeit des Bestellers zu mindern geeignet sind oder Nichteinhaltung der Zahlungsbedingungen, haben die sofortige Fälligkeit aller unserer Forderungen zur Folge.
Im Falle des Verzugs bleiben weitergehende vertragliche oder gesetzliche Ansprüche vorbehalten.

6. Liefermodalitäten

Die Lieferfrist beginnt mit der Absendung der Auftragsbestätigung, jedoch nicht vor der technischen Freigabe und Abklärung aller technischen Fragen.
Beim Eintritt unvorhergesehener Hindernisse sind wir berechtigt, die Lieferzeit zu verlängern. Wir werden dem Besteller solche Hindernisse unverzüglich mitteilen und von ihm bereits erbrachte Leistungen unverzüglich zurückerstatten. Sollte das Hindernis zu einer Verschiebung von mehr als einem Monat führen, steht uns auch das Recht zu, vom Liefervertrag ganz oder teilweise zurückzutreten.
Sofern wir von unseren Zulieferern nicht richtig oder rechtzeitig beliefert werden, verschiebt sich die Leistungszeit um einen entsprechenden Zeitraum. Wir können in diesem Fall hinsichtlich der nicht gelieferten Sachen auch den Rücktritt vom Vertrag erklären, sofern sich die Leistungszeit durch die nicht richtige oder rechtzeitige Selbstbelieferung um einen nicht zumutbaren Zeitrahmen verlängern sollte. Weitere Schadens- und Aufwendungsersatzansprüche des Bestellers uns gegenüber sind ausgeschlossen.
Im Falle des Lieferverzuges kann der Besteller nach fruchtlos abgelaufener, angemessener Frist vom Vertrag zurücktreten.
Wird der Versand auf Wunsch des Bestellers verzögert, so können wir ihm, beginnend eine Woche nach Anzeige der Versandbereitschaft, die durch die Lagerung entstandenen Kosten berechnen.

Bei Abrufaufträgen sind wir berechtigt, die gesamte Bestellmenge geschlossen herzustellen bzw. herstellen zu lassen. Nach Erteilung des Auftrages können etwaige Änderungswünsche nicht mehr berücksichtigt werden, es sei denn, dies wurde ausdrücklich vereinbart. Abruftermine und -mengen können, nur im Rahmen unserer Lieferungs- oder Herstellungsmöglichkeiten eingehalten werden, soweit keine festen Vereinbarungen getroffen wurden. Wir sind berechtigt, nach Verstreichen einer angemessenen Nachfrist die Ware als geliefert zu berechnen, wenn die Ware nicht vertragsgemäß abgerufen wird.

7. Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt unser Eigentum bis zur Bezahlung dieser. Bei Geschäften mit Unternehmern behalten wir uns das Eigentum an sämtlichen gelieferten Waren vor, bis der Besteller alle gegenwärtigen und zukünftig entstehenden Forderungen aus der Geschäftsverbindung bezahlt hat.
Für den Besteller besteht die Verpflichtung, die Waren pfleglich zu behandeln, inklusive aller erforderlichen Inspektions- und Wartungsarbeiten.

Der Besteller hat die Berechtigung, im ordentlichen Geschäftsgang die Kaufsache weiterzuverkaufen, zu verarbeiten oder zu vermischen; jedoch tritt er uns dabei bereits jetzt sämtliche Forderungen aus der Weiterveräußerung, der Verarbeitung, der Vermischung oder aus sonstigen Rechtsgründen (insbesondere aus Versicherungen oder unerlaubten Handlungen) in Höhe des mit uns vereinbarten Faktura-Endbetrages inklusive Mehrwertsteuer, sowie alle Nebenrechte ab.

8. Sach- und Rechtsmängelhaftung

Für die Rechte des Kunden bei Sach- und Rechtsmängeln gelten die gesetzlichen Vorschriften. Soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist, haben unsere Produkte und Leistungen ausschließlich die in der Bundesrepublik Deutschland geltenden gesetzlichen Anforderungen einzuhalten und ist alleine der Kunde für die Integration der Produkte in die bei ihm vorhandenen technischen, baulichen und organisatorischen Gegebenheiten verantwortlich.
Soweit nicht ausdrücklich eine Abnahme vereinbart ist, hat der Kunde die Pflicht, gelieferte Waren unverzüglich nach Ablieferung bei ihm oder bei dem von ihm bestimmten Dritten zu untersuchen und etwaige Mängel unverzüglich anzuzeigen. Die Unverzüglichkeit der Mängelanzeige setzt voraus, dass sie spätestens innerhalb von sieben Werktagen nach Ablieferung oder – falls es sich um einen Mangel handelt, der bei der Untersuchung nicht erkennbar war – spätestens innerhalb von drei (3) Werktagen nach Entdeckung des Mangels abgesendet wird.
Auf unser Verlangen ist gerügte Ware zunächst unverzüglich an uns zurückzusenden. Bei berechtigter Rüge erstatten wir dem Kunden die Kosten des günstigsten Versandweges; dies gilt nicht, soweit die Kosten sich erhöhen, weil die Ware sich an einem anderen Ort als dem Ort des bestimmungsgemäßen Gebrauchs befindet. Mängelansprüche verjähren 24 Monate nach Ablieferung der Ware.
Die allgemeinen Informationen in unseren Katalogen und Druckschriften sind ohne Gewähr.

9. Registrierung und Datenschutz

Der Abschluss von Verträgen mit uns über unseren Internet-Shop setzt voraus, dass der Geschäftspartner sich auf unserer Website mit den dort geforderten personenbezogenen Daten anmeldet und sein Einverständnis mit der Geltung unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen erklärt. Registrierungsberechtigt sind ausschließlich unbeschränkt geschäftsfähige Personen. Ein Anspruch auf Zulassung besteht nicht. Abgesehen von den im Vorstehenden genannten Pflichten ist mit der Registrierung unseres Geschäftspartners auf unserer Website keine Verpflichtung verbunden und die Registrierung erfolgt für den Geschäftspartner kostenlos. Unser Geschäftspartner kann seine Registrierung jederzeit wieder löschen lassen. Änderungen können online über die auf unserer Website enthaltenen Anmeldeformulare eingegeben werden. Die vom Geschäftspartner im Rahmen der Registrierung eingegebenen personenbezogenen Daten werden von uns ausschließlich zur Abwicklung der zwischen uns und dem Geschäftspartner abgeschlossenen Verträge und in Übereinstimmung mit den Bestimmungen des Datenschutzrechts verwendet.
Wir behandeln alle Daten des Bestellers ausschließlich zu Zwecken der Geschäftsabwicklung und nach den Vorgaben der jeweils gültigen Datenschutzbestimmungen. Der Besteller hat auf Nachfrage auch ein Auskunftsrecht über seine von uns erhobenen, verarbeiteten und genutzten personenbezogenen Daten.